Dienstag, 26. Januar 2016

[ #Naturfreunde Vorarlberg] Kulturwanderung: 26. Jänner

366 historische Anlässe um Kultur mit Kopf oder auch mit den Beinen zu erwandern. Hier der 26. Januar 1925.

Regisseur Georg Wilhelm Pabst diktiert am 26.Jänner 1925 den Vertrag für den einzigen deutschen Film ("Die freudlose Gasse") mit Greta Garbo. So begehrt sie war - sie erhält schon damals umgerechnet ~ 75.000 Euro Gage - so falsch schreibt Pabst: "Garbow"! Der Autor von "Die freudlose Gasse", Hugo Bettauer, war das erste Todesopfer des NS-Terrors in Österreich. Vorarlberg verbietet schon 1948 einen Film von Papst, der sich gegen den Antisemtismus richtet, vor seiner Erstaufführung.
Mehr erfahren. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
[ #Naturfreunde Vorarlberg]⇒
Seite/Page/URL
Online seit
Zuletzt aktualisiert
Link

 31.1.13
 25.1.15


























Lemmata: Greta Garbo, Hugo Brettauer, Georg Wilhelm Pabst, Zensur, Film

Austria Bloghaus